Nicole Erdkönig-Rüffle
mal anders

sehen, denken und handeln

Patenschaft für eine Maltherapie







Mit der Initiative der "Malpatenschaft" sollen Kinder, Jugendliche und deren Familien unterstützt werden, eine Maltherapie oder eine MalZeit im Atelier in Anspruch nehmen zu können.



Da diese Therapieform von der Krankenkasse nicht unterstützt wird, bleibt diese effektive Methode vielen verschlossen. 

Das Malen ist die Sprache der Kinder. 

Gefühle, Befindlichkeiten und Erlebnisse finden in Bildern ihren seelischen Ausdruck. Das Erlebte aus sich "herausmalen", dem Leidensdruck eine Form geben, und neue lebensbejahende Bilder entstehen lassen. Deren Wirkung und den Erfolg der Methode darf ich seit mehr als 20 Jahren beobachten und bin immer wieder betroffen, wenn sich Eltern interessieren und dann letztendlich die finanzielle Gegebenheit es nicht zulässt, diese "alternative" Therapieform zu wählen.

Durch eine Patenschaft können Sie es den Kindern ermöglichen und sich entscheiden, wodurch und wen Sie in welchem Umfang unterstützen möchten:

- Eine MalZeit im Atelier, stundenweise frei wählbar

- Ein Maltag im Atelier, 4 Stunden

- Eine Maltherapie - 10 Sitzungen

- Teilnahme an einer maltherapeutischen Gruppe, wöchentlich eine Stunde


Mit der "Patenurkunde" erhalten Sie den Nachweis über die jeweilig geleistete Unterstützung und den Einsatz ihrer Spende.


Herzlichem Dank an unsere Paten:

  • Gunnar Behrens, Kirchheim / Teck
  • Familie Häberle, Esslingen a.N.
  • Marco Kremer, Uhingen

Dank Ihrer Hilfe...

... konnten für Kinder und Jugendliche aus Wohngruppen und ambulanten Hilfen, Therapieplätze geschaffen werden.

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Tragwerk in Kirchheim.